Trockenbausysteme

Wand

Metallständerwände (ohne Anforderungen)

  • Metallständerwände bestehen aus einem Einfachständerwerk (Metallblechprofil) oder Doppelständerwerk und einer beidseitigen Beplankung mit Gipskartonplatten.
  • Das Ständerwerk wird umlaufend mit den angrenzenden Bauteilen verbunden.
  • Die Wände können mit einer bis drei Lagen Gipskartonplatten beplankt werden.

Metallständerwände (mit Schallschutzanforderung)

  • Metallständerwände bestehen aus einem Einfachständerwerk (Metallblechprofil) oder Doppelständerwerk und einer beidseitigen Beplankung mit Gipskartonplatten.
  • Das Ständerwerk wird umlaufend mit den angrenzenden Bauteilen verbunden.
  • Die Wände können mit einer bis drei Lagen Gipskartonplatten beplankt werden.
  • Bei der Schallschutzanforderung wird der Wandaufbau erweitert um eine Dämmung im Wandhohlraum, um den Durchringungsschall zu dämmen.

Metallständerwände (mit Brandschutzanforderung)

  • Metallständerwände bestehen aus einem Einfachständerwerk (Metallblechprofil) oder Doppelständerwerk und einer beidseitigen Beplankung mit Gipskartonplatten.
  • Das Ständerwerk wird umlaufend mit den angrenzenden Bauteilen verbunden.
  • Die Wände können mit einer bis drei Lagen Gipskartonplatten beplankt werden.
  • Bei der Brandschutzschutzanforderung wird die Beplankung durch Brandschutzplatten ersetzt oder eine besondere Hohlraumdämmung eingesetzt.

Holzständerwände

  • Holzständerwände bestehen aus einem Einfachständerwerk (Vierkantholz) oder Doppelständerwerk und einer beidseitigen Beplankung mit Gipskartonplatten.
  • Das Ständerwerk wird umlaufend mit den angrenzenden Bauteilen verbunden.
  • Die Wände können mit einer bis zwei Lagen Gipskartonplatten beplankt werden.
  • Bei der Brandschutzschutzanforderung wird die Beplankung durch Brandschutzplatten ersetzt und eine besondere Hohlraumdämmung eingesetzt.
  • Bei der Schallschutzanforderung wird der Wandaufbau erweitert
    um eine Dämmung im Wandhohlraum, um den Durchringungsschall
    zu dämmen.

Brandwände

  • Brandwände sind eine besondere Art der Wände, welche Gebäude oder Gebäudeteile in Brandabschnitte unterteilt.
  • Brandwände bestehen aus einer Metall-Unterkonstruktion als Einfach-Ständerwerk und beidseitig  aufgeschraubten zwei- oder dreilagigen Beplankung
  • Die Stahlblecheinlage ist unter der obersten Plattenlage angeordnet.
  • Im Wandhohlraum können Dämmstoffe eingebaut werden.